Now Reading
Valentino Cassanelli verbindet Innovation und Tradition

Valentino Cassanelli verbindet Innovation und Tradition

Valentino Cassanelli
Valentino Cassanelli
Valentino Cassanelli
Valentino Cassanelli
Valentino Cassanelli +3
View Gallery
Valentino Cassanelli

Valentino Cassanelli, ein Name, der in der kulinarischen Landschaft Italiens und darüber hinaus für Aufsehen sorgt. Mit einer beeindruckenden Karriere, die in Spilamberto begann und ihn durch die renommiertesten Küchen Europas führte, verkörpert Cassanelli eine seltene Kombination aus traditioneller Handwerkskunst und innovativer Kreativität.

Frühe Inspirationen und Grundsteine

Valentino Cassanelli, Jahrgang 1984, erlebte seine Kindheit in der malerischen Kleinstadt Spilamberto, umgeben von der ländlichen Schönheit Italiens. Schon als kleiner Junge fand er seine Liebe zum Kochen, stark geprägt von seiner Großmutter, einer wahren Meisterin am Herd. Ihre Kochkünste und ihr Wissen um die Schätze lokaler Produkte weckten in ihm ein tiefes Verständnis für die Bedeutung von Frische und Qualität. Es war mehr als nur Kochen; es war eine Kunst, die er von ihr lernte. Diese frühen Lektionen prägten ihn nachhaltig.

Nachdem er die Schulbank gedrückt hatte, machte er sich auf den Weg zum Catering College in Serramazzoni. Dort vertiefte er seine Fähigkeiten und das Handwerk, das er schon als Kind liebte. Seine Ausbildung führte ihn schließlich nach London – eine Stadt, die zu einem wichtigen Kapitel in seiner beruflichen Laufbahn werden sollte. In der pulsierenden Metropole sammelte er wertvolle Erfahrungen und legte den Grundstein für seine späteren Erfolge. London war nur der Anfang, aber ein entscheidender Schritt auf seinem Weg zu einem der renommiertesten Köche unserer Zeit.

Die Londoner Jahre und die Rückkehr nach Italien

Cassanellis Zeit in London, in hochkarätigen Restaurants wie Mosaic in Mayfair und Nobu in Berkeley Street, bildete einen wichtigen Abschnitt seiner Laufbahn. Doch der Ruf Italiens und die dynamische Restaurantszene Mailands zogen ihn zurück in seine Heimat. Unter der Anleitung von Carlo Cracco in Mailand wuchs er nicht nur professionell, sondern auch kreativ.

Die Entstehung von Lux Lucis

2012 war ein Wendepunkt in Cassanellis Karriere: Er übernahm die Leitung des Restaurants Lux Lucis im Principe Forte dei Marmi. Innerhalb von drei Monaten nach seiner Eröffnung erhielt Lux Lucis enorme Anerkennung und wurde schließlich 2017 mit seinem ersten Michelin-Stern ausgezeichnet. Cassanellis Küche im Lux Lucis ist eine freie Expression der italienischen Küche, geprägt von seiner ungebundenen Kreativität und den reichhaltigen, lokalen Produkten.

Eine Harmonie von Küche und Keller

Die enge Zusammenarbeit mit Maître Sommelier Sokol Ndreko unterstreicht Cassanellis Philosophie einer perfekten Harmonie zwischen Küche und Keller. Ihre gemeinsame Leidenschaft ermöglicht es, Menüs zu kreieren, die exquisit ausgewogen sind und eine Reise von Land zu Meer antreten, stets mit den besten saisonalen Zutaten.

Ein kulinarisches Juwel inmitten der Natur

Das Lux Lucis, gelegen auf dem Dach des Hotel Principe Forte dei Marmi, bietet mit seiner atemberaubenden Lage zwischen Bergen und Meer ein unvergleichliches Ambiente. Umgeben von Glaswänden, können Gäste die zauberhaften Abendlichter und Panoramaaussichten genießen, während sie von den kunstvollen Kreationen Cassanellis verzaubert werden.

See Also
Tolstoy

Exklusivität am Chef’s Table

Im Lux Lucis eröffnet der Chef’s Table eine ganz besondere Möglichkeit: Hier können Gäste in einer sehr persönlichen Atmosphäre die kulinarischen Meisterwerke von Cassanelli hautnah erleben. Bei dieser exklusiven Gelegenheit, wo erlesene Weine und raffinierte Cocktails das Menü begleiten, wird jeder Bissen zu einem sinnlichen Hochgenuss. Es ist eine Erfahrung, die über den gewöhnlichen Restaurantbesuch hinausgeht und eine unvergessliche Verbindung zwischen dem Gast und der Kochkunst von Cassanelli schafft.

Nachhaltigkeit und Regionalität

Cassanellis Engagement geht über die Küche hinaus. Er setzt sich aktiv für Nachhaltigkeit und Regionalität ein. Durch die Zusammenarbeit mit lokalen Lieferanten und der Verwendung von “Zero-Kilometer“-Produkten trägt er dazu bei, die lokale Umwelt zu schonen und die kulinarische Tradition der Region zu bewahren.

Fazit

Valentino Cassanelli ist nicht nur ein außergewöhnlicher Koch, sondern auch ein Innovator und Bewahrer traditioneller Werte. Seine Reise, geprägt von Leidenschaft, Hingabe und Kreativität, macht ihn zu einem herausragenden Vertreter der modernen italienischen Küche. Im Lux Lucis finden Gäste nicht nur kulinarische Höchstleistungen, sondern auch ein Stück italienische Kultur und Geschichte. Cassanellis unermüdliches Streben nach Perfektion und Nachhaltigkeit macht ihn zu einem wahren Meister seines Fachs.

Scroll To Top