Arsenit und die Neudefinition des Raumgefühls

Arsenit
Arsenit
Arsenit
Arsenit
Arsenit +5
View Gallery
Arsenit

Arsenit, ein estnisches Architekturbüro, stellt sein neuestes Projekt vor – Piil, ein elegantes Baumhaus, das sich nahe Estlands größtem Wasserfall erhebt.

Die Einzigartigkeit des Designs

Arsenit hat mit Piil einen Ort geschaffen, der über den traditionellen Baumhausbau hinausgeht. Die Struktur, die auf einem einzigen „Bein“ steht, ragt über eine Terrasse hinaus, wodurch ein offenes „Wohnzimmer“ unter freiem Himmel entsteht.

Innenraumgestaltung und Komfort

Die Anordnung der Ebenen ermöglicht eine vielseitige Nutzung der horizontalen Flächen, während die vertikalen Holzpaneele ein Baumhausgefühl vermitteln. Piil ist mit allem ausgestattet, was für Fernarbeit und erholsame Ruhe benötigt wird: ein Kingsize-Bett, zwei Arbeitstische, eine Küchenzeile, ausreichend versteckter Stauraum und ein großzügiges Badezimmer. Das Highlight bildet ein riesiges Fenster mit einer großzügigen Hängematten-Mezzanine, die ein Gefühl des Schwebens inmitten des Waldes vermittelt.

Umweltbewusste Materialwahl

Piil ist außen mit unbehandelter, thermisch modifizierter Kiefer von Thermory verkleidet. Dieses wartungsarme Material wird mit der Zeit zu einem silbergrauen Farbton verwittern, wodurch sich das Gebäude harmonisch in den umgebenden Kiefernwald einfügt. Die Regenschirmverkleidung mit quadratischem Querschnitt sorgt nicht nur für visuelle Tiefe, sondern filtert auch Licht und Luft ins Gebäude, während sie Schatten spendet und Stauräume auf Bodenniveau umschließt.

Innovative Bauweise und Energieeffizienz

Alle Elemente von Piil sind für eine Fertigstellung abseits der Baustelle konzipiert und werden an abgelegene, malerische Standorte geliefert, wo sie montiert werden. Diese Vorgehensweise ermöglicht eine höhere Verarbeitungsqualität und führt zu einer gut isolierten Unterkunftseinheit mit Dreifachverglasung und niedrigem Emissionsgrad. Eine effiziente Luft-Wasser-Wärmepumpe mit kontrollierter Wohnraumlüftung sorgt fast das ganze Jahr über für Belüftung, Heizung, Kühlung und Warmwasser.

See Also
Cafes Leipzig: Café Corso

Vision und Zukunft von Piil

Arseni Timofejev, der Gründer von Arsenit, erklärt: „Der Auftrag des Kunden war eine erhöhte ‚Glamping‘-Unterkunft, die als Rückzugsort oder Mikro-Hotel genutzt werden kann. Inspiriert von den Beobachtungstürmen, die in malerischen Gegenden Estlands platziert sind, stellt sich Piil vor, wie es wäre, eine Nacht in einem solchen Turm zu verbringen. In der ersten Prototyp-Version von Piil hebt ein einstöckiges ‚Bein‘ die Unterkunft 4,25 Meter über dem Boden empor – in zukünftigen Iterationen könnten höhere ‚Beine‘ die Unterkunftseinheiten noch weiter in oder sogar über die Baumkronen heben!“

Zukunftspläne und Standortwahl

Die erste Prototyp-Version von Piil wurde Anfang 2023 fertiggestellt. Insgesamt sind vier Piils für den Standort geplant, die sorgfältig mit einem Punktwolkenmodell des Waldes positioniert wurden, um Sonnenuntergangsblicke auf den Fluss Jägala zu rahmen. Diese strategische Platzierung unterstreicht die Symbiose zwischen Architektur und Natur, wobei jedes Baumhaus seine eigene einzigartige Aussicht und Privatsphäre bietet.

Scroll To Top