Now Reading
Neues Kapitel bei Nobelhart & Schmutzig

Neues Kapitel bei Nobelhart & Schmutzig

Nobelhart & Schmutzig
Nobelhart & Schmutzig
Nobelhart & Schmutzig
Nobelhart & Schmutzig
View Gallery
Nobelhart & Schmutzig

Im Herzen von Berlin bereitet sich das renommierte Speiselokal Nobelhart & Schmutzig auf eine bedeutende Neuerung vor.

Zum 1. April 2024 kündigt das von Kritikern gelobte Restaurant eine tiefgreifende Transformation seines kulinarischen Konzepts an – ein mutiger Schritt, der die Philosophie der Lokalität beibehält, während es seine Türen weiter öffnet und eine neue Preisstruktur einführt. Diese Entwicklung markiert einen Wendepunkt für die Institution, die seit ihrer Eröffnung im Jahr 2015 als Pionier der “brutal lokalen” Bewegung in der deutschen Gastronomieszene gilt.

Eine kulinarische Evolution

Das Nobelhart & Schmutzig, bekannt für seine engen Verbindungen zu lokalen Produzenten und seine kompromisslose Hingabe an Qualität und Nachhaltigkeit, läutet eine neue Ära ein. Statt des bisherigen Formats eines Tasting-Menüs mit zehn kleinen Gängen, werden den Gästen nun sechs sorgfältig ausgearbeitete, etwas größere Gerichte präsentiert. Diese Veränderung verspricht ein rustikaleres, dennoch raffiniertes Esserlebnis, das die tiefe Verbundenheit des Lokals zur regionalen Landwirtschaft weiter in den Vordergrund rückt. Von Gelber Bete mit Seenland-Safran bis hin zu Kalb vom Angler Rotvieh, jedes Gericht erzählt eine Geschichte der Hingabe und des Respekts vor den Zutaten.

Zugänglichkeit in Zeiten der Inflation

In einer Zeit, in der Inflation und Preissteigerungen die Gastronomiebranche herausfordern, stellt die Neuausrichtung des Nobelhart & Schmutzig einen willkommenen Gegenentwurf dar. Die neuen Preise, die dienstags bis donnerstags bei 115 Euro und an Wochenenden sowie vor Feiertagen bei 130 Euro pro Person liegen, zeugen von dem Bestreben, hochwertige Gastronomie einem breiteren Publikum zugänglich zu machen. Die Einführung mehrerer Belegungen am Abend ermöglicht es zudem, dass Gäste ihren Besuch flexibler gestalten können, ohne dabei Kompromisse in der Qualität des Erlebnisses eingehen zu müssen.

See Also
Gourmetrestaurant Aubergine

Philosophie bleibt unberührt

Trotz der Änderungen im Angebot und in der Preisstruktur bleibt die Kernphilosophie des Nobelhart & Schmutzig unangetastet. Die Verpflichtung zu “brutal lokalen” Zutaten und die enge Zusammenarbeit mit Partnern aus der Region Berlin-Brandenburg sind weiterhin das Herzstück des Restaurants. Wirt Billy Wagner betont, dass eine Preissenkung auf Kosten der Werte und der Philosophie des Lokals niemals in Frage käme. Die Mission, eine zeitgemäße Agrarpolitik zu fördern und für eine wertezentrierte Gastronomie einzustehen, bleibt bestehen und stärkt die Hoffnung, noch mehr Menschen für diese Überzeugungen gewinnen zu können.

Fazit

Das Nobelhart & Schmutzig setzt mit seiner Neuausrichtung ein Zeichen der Hoffnung in der Gastronomie. Es beweist, dass es möglich ist, sich weiterzuentwickeln und gleichzeitig treu zu bleiben. Die Veränderungen reflektieren eine tiefe Verbundenheit mit der Gemeinschaft, der Umwelt und der Qualität. Es bleibt spannend zu beobachten, wie dieses neue Kapitel den Weg für weitere Innovationen in der Branche ebnen wird.

Scroll To Top