Now Reading
Das Alex Lake Zürich ist ein Juwel am Ufer des Zürichsees

Das Alex Lake Zürich ist ein Juwel am Ufer des Zürichsees

Alex Lake Zürich
Alex Lake Zürich
Alex Lake Zürich
Alex Lake Zürich
Alex Lake Zürich +4
View Gallery
Alex Lake Zürich

Lichtdurchflutete Studios und Penthouse-Suiten direkt am Zürichsee in der Schweiz bietet das Fünf-Sterne-Boutiquehotel Alex Lake Zürich. Im Jahr 2019 eröffneten Luxushotel gerät der Gast ins Schwärmen. Große und elegant eingerichtete Räume bilden eine perfekte Symbiose mit dem Wasser. Die Möbel aus Naturstoffen und die hellen, dezenten Farben spiegeln die Klarheit des Sees, die Reinheit der Luft und die Einfachheit des Natürlichen wider! Ein Ort zum Erholen und zum Genießen. Die einzigartige Lage direkt am Seeufer erlaubt es den Gästen des Alex Lake Zürich, vielfältige Aktivitäten auf dem Wasser, zu Lande oder in den Bergen zu unternehmen. Eine Pedalo-Fahrt auf dem See, Wakeboarden, Bootfahrten, Skifahren und Schlitteln im Winter oder die malerische Altstadt von Zürich entdecken; all das direkt vom Hotel aus.

Alex Lake Zürich liegt direkt am See

Wie wäre es mit einer Farm-Experience? Hoch über dem See auf dem sogenannten Herrliberg kann ein hoteleigener Bauernhof besucht werden. Oder eine romantische Boat Away Tour? Am Alex-Steg in Thalwil können sich Gäste Köstlichkeiten für ihre Bootstour abholen und auf dem Wasser mit einem herrlichen Panoramablick genießen. Das Gourmetrestaurant AQUA ist ein Fine-Dining-Restaurant, welches für die herausragenden Kreationen mit dem begehrten Michelin-Stern ausgezeichnet wurde. Das Restaurant punktet nicht nur mit der exzellenten Küche, sondern ebenso mit einem atemberaubenden Blick über den See.

Auch das SPA, welches im Hamam-Stil gestaltet ist, begeistert mit einem Vitality-Pool, Dampfbad und Sauna. Zahlreiche Wellness-Behandlungen mit der innovativen Hautpflege von Swissline und der Marke Alpienne, welche die Kraft der Alpenkräuter nutzt, stehen zur Auswahl.

See Also
Avani Rio Novo Venice

Diesen und viele weitere interessante Artikel lesen Sie in der
Eat & Travel Winter Edition

Scroll To Top